Impressum Startseite
Geschichte Auswanderer Traditionen Schriftenreihe Freundeskreis Gästebuch Kontakt

Wilhelm Sievers (1860 - 1921)

Wilhelm Sievers * in Hamburg 3. 12. 1860, + am 11. 6. 1921 in Giessen

Prof. Dr. Conrad Koch (verfasst 1994)

Der Geograph Sievers reiste gegen Ende des 19ten Jahrhunderts zwei mal nach Venezuela. Schon seine erste Reise von 1884 - 1885 führte ihn auch in die Kolonie Tovar. Zu dieser Zeit waren viele der Ersteinwanderer bereits gestorben. Von der Familie Benitz lebte zwar noch die Witwe von Alexander in der Kolonie, aber ihr Mann und dessen Bruder Karl Benitz, die beide immer die Kontakte zu den Wissenschaftlern gepflegt hatten, waren schon viele Jahre tot. Auch Karl Moritz lebte zu dieser Zeit nicht mehr. Somit wissen wir nicht viel über den Aufenthalt von Sievers in der Colonia, nur dass er an vielen Stellen sehr genaue barometrische Höhenmessungen vorgenommen hat. Dies war auch ein Hauptanliegen auf den Reisen, die er durch Venezuela unternommen hat. In der Fachliteratur wird er wiederholt als Förderer der venezolanischen Geographie benannt. Seine zweite Reise von 1892 bis 1893 unternahm er bereits als Professor der Universität Würzburg. Ab 1903 lehrte er bis zu seinem Tode an der Universität Giessen.